Die Berufsfachschule klettert hoch hinaus

Teamgeist fühlen, Leistung spüren, eigene Grenzen erfahren, Selbstbewusstsein fördern, Herausforderungen meistern, Probleme lösen, Kooperation erleben – das Alles erlebten die drei Klassen unserer Berufsfachschule. Die BF1711, BF1712 und BF1712 besuchten den Hochseilgarten in der Eilenriede mit Ziel, neue Erfahrungen in der Erlebnispädagogik und im Teamtraining zumachen.
Die einzelnen Klassen stellten sich erfolgreich der Herausforderung, kooperative Aufgaben am Boden wie auch in schwindelerregender Höhe in den Bäumen zu meistern.

Sozialkompetenz und Kooperation als Grundlage für einen erfolgreichen Abschluss

Die drei Klassen der einjährigen Berufsfachschule Wirtschaft der BBS11 Hannover besuchte im September das Jugend- und Seminarhaus in Gailhof. Ziel dieser dreitägigen Seminarfahrt war die Gruppenfindung. Dabei stand ein erlebnisorientiertes Sozialtraining zur Stärkung der Klassengemeinschaft und Förderung des besseren Umgangs mit Konflikten im Mittelpunkt. Die Fahrt war ein voller Erfolg; die Schülerinnen und Schüler der Klassen BF1711, BF1712 und BF1713 lernten sich untereinander besser kennen und sammelten abwechslungsreiche Gruppenerfahrungen.

Angehende Bankkaufleute und Kaufleute für Versicherungen und Finanzen zu Besuch bei der Deutschen Bundesbank in Hannover

Im September 2017 nahmen 3 Klassen unserer Berufsschule am Workshop „Geldpolitik: EZB-Zinspolitik selbst gemacht“ im Hause der Deutschen Bundesbank in Hannover teil. Die Auszubildenden wurden zusammen mit ihren Lehrkräften von den Referenten Frau von Borstel und Herrn Arendt am Eingang der Deutschen Bundesbank empfangen und in den Sitzungsraum geführt.
Nach einer kurzen Einführung in die Geldpolitik der EZB wurde die Klasse in vier Gruppen aufgeteilt, die sich als „Präsidenten der EZB“ mit verschiedenen Szenarien aus der Vergangenheit der europäischen Wirtschaft beschäftigten und eine Pressekonferenz zur Bekanntgabe ihrer Zinsentscheidung vorbereiten und durchführen mussten. Zum Abschluss wurde in offener Runde über die wirtschaftliche und monetäre Entwicklung der letzten Jahre angeregt diskutiert.
Für alle Schülerinnen und Schüler war es eine tolle Gelegenheit, ihr Wissen zu komplexen Themen der Geld- und Zinspolitik der EZB auf motivierende Art auszubauen.

Klassenfahrten des Beruflichen Gymnasiums: Auf Plattbodenschiffen im Wattenmeer

Zwei der 11. Klassen unseres Beruflichen Gymnasiums waren zu Beginn des Schuljahres auf Plattbodenschiffen auf dem Wattenmeer vor Holland unterwegs. Hier stellvertretend für beide Klassen der Bericht der BG17112:
„Zur Teambildung startete unsere gerade neu gebildete Klasse der BG 17112 am Montag, 28. August 2017, zu unserer Klassenfahrt nach Holland. Eine Woche lebten wir auf einem Plattbodenschiff.
Nach einer kurzen Einweisung in Besan, Fock oder Knotenarten, mussten wir tatkräftig beim Segelsetzen mit helfen; die wohl verdiente Entspannung gab es dann an Deck oder auch im Klüvernetz bei strahlendem Sonnenschein. Unsere Route führte uns in verschiedene Häfen auf Inseln in der Nordsee und im Ijsselmeer: Harlingen, Vlieland, Terschelling, Texel und Makkum. Plattbodenschiffe können Trockenfallen und so standen wir an einem Tag mitten im Wattenmeer und entdeckten bei einer Wattwanderung die Tier- und Pflanzenwelt der Nordsee; außerdem lag auf der Sandbank noch ein Fußballspiel drin. Nach einigen Stunden Wartezeit stieg das Wasser hoch genug an, so dass wir die Fahrt fortsetzen konnten.
Köfte, Chili con carne, Kartoffelbrei mit Würstchen, Hähnchencurry – Kochen für die ganze Klasse inclusive Skipper und Maat, das war eine Herausforderung besonderer Art. Aber auch das haben wir gemeistert, wahrscheinlich dank der Musik, die unüberhörbar nebenher in der kleinen Kombüse lief.
Nach einer Woche auf so engem Raum können wir mit Sicherheit sagen: Wir haben uns untereinander besser kennengelernt – der Schulalltag kann kommen.“

Klassenfahrten des Beruflichen Gymnasiums: Frischer Wind an Hollands Küste

Der Sandstrand erstreckt sich über 17 Kilometer, die Sonne scheint und der Wind weht stetig. Die Schüler der beiden Klassen BG17111 und BG17114 durften bei idealen Bedingungen die, für sie neue, Sportart Windsurfen entdecken.
Um Kraft zu tanken und das Element Wind zu bändigen, übernachteten die Schüler in komfortablen Beachlodges direkt am Strand in den Dünen. Der Surfunterricht erfolgte nach den Richtlinien des VDWS, unter der Anleitung von zwei professionellen Surflehrern. Die Fahrt hat die beiden Klassen aber nicht nur sportlich weitergebracht, sondern sie auch als Klassengemeinschaft zusammengeschweißt. Dies lag zum einen an den gemeinsamen Erfahrungen beim Surfen, und zum anderen an den vielen Aktivitäten rund ums Surfen herum. Hierzu zählten Strandspaziergänge, Wasserspiele, ein Besuch in Rotterdam und natürlich auch ein gelungener Grillabend mit Blick auf das Grevelingenmeer.
Das einzig Negative war, dass die Klassenfahrt leider nach fünf Tagen schon wieder zu Ende war.

Wasser von oben und unten!

Der Ski- und Snowboardkurs des 12. Jahrgangs des beruflichen Gymnasiums bereitet sich auf die Kompaktphase im Dezember vor. Hierfür sind die Schülerinnen und Schüler statt auf gefrorenem auf flüssigem Wasser unterwegs. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase an der Wasserskianlage des Blauen Sees in Garbsen erfolgten die ersten Starts und auch die ersten Wasserlandungen. Da machte der einsetzende Regen dann auch nichts mehr aus. Die Skifahrer zeigten ihr Können beim Wasserski und die Snowboarder beim Wakeboarden. Ein Event ganz im Zeichen des Wassers, mit einer Menge Spaß und neuen Bewegungserfahrungen. Der Schnee kann kommen!

„Schnupperunterricht“ – Testen Sie uns!

Nehmen Sie an einem Tag am Unterricht Ihrer gewünschten Schulform teil und bilden Sie sich so selbst einen Eindruck von unserer Schule.
Nehmen Sie mit dem „Schnupperformular“ Kontakt zu uns auf – wir melden uns umgehend bei Ihnen.
Egal, welchen Abschluss Sie im Sommer 2018 voraussichtlich erwerben – wir haben die passende Schulform für Sie.
Sie haben den Erweiterten Sekundarabschluss I und möchten das Abitur – vielleicht auf unserem Beruflichen Gymnasium Wirtschaft? Oder:
Sie haben im Sommer 2018 voraussichtlich den Sekundarabschluss I – Realschule – und möchten den Erweiterten Sekundarabschluss I und sich gleichzeitig auf eine kaufmännische Ausbildung vorbereiten – vielleicht auf unserer „Höheren Handelsschule“ ?
Also bis bald – wir freuen uns auf Sie!

Besuch der Maker Faire 2017 in Hannover

Am Freitag, den 25. August 2017, besuchte der 11. Jahrgang des Beruflichen Gymnasiums der BBS11 die Maker Faire 2017 in Hannover. An über 170 Ständen durften die Schülerinnen und Schüler die Messe für Inspiration, Kreativität und Innovation erleben. Neben dem Laufroboter Mantis Hexapod, voll funktionsfähigen R2D2-Droiden und 3D-Druckern luden verschiedene Vorträge und Workshops zum Mitmachen ein. Die beim Löt-Workshop genutzte Lötstation konnte als Bausatz käuflich erworben werden. Am Ende des Messetages hatte jeder Teilnehmer eine Menge neuer Eindrücke und Ideen gewonnen.

Congratulations – Cambridge Certificate bestanden!

Marie Currenti, Kaya Körtge, Jana Meyer, Laura Nicklaußen, Jan Heimberg, Vincent Lieske und Karol Syzdol haben sich im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft im letzten Schuljahr auf das Cambridge First Certificate in English (FCE) vorbereitet und Zertifikate auf den Niveaustufen B2 bzw. C1 erhalten.
Das Cambridge Certificate ist ein englisches Sprachzertifikat der Universität Cambridge für Nicht-Muttersprachler. Es dient der Bescheinigung qualifizierter Englischkenntnisse und ist international bei Bildungseinrichtungen und Unternehmen anerkannt. Die Prüfungen basieren auf dem gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen. Das First Certificate entspricht der Prüfungskategorie B2 und hat ein mit dem TOEFL-Test vergleichbares Anforderungsprofil und -niveau. Ein erworbenes Cambridge Certificate ist – im Gegensatz zum TOEFL-Test – lebenslang gültig.
Für alle Interessierten: Die AG findet zweistündig statt, der nächste Durchgang beginnt nach den Herbstferien.